Amilla schlägt auf dem Transfermarkt zu

Amilla Marketing hat das Transferfenster genutzt und zum Start der neuen Saison mit Max Geisler und Marc Vollrodt gleich zwei Akteure verpflichtet. Die beiden Neuzugänge sollen für noch mehr Zug zum Tor sorgen, um die Ziele der Braunschweiger Sportmarketing-Agentur zu verwirklichen.

Max Geisler

Max Geisler wechselt von der Drone Champions League zu Amilla und wird als Account Director auflaufen.

Geschäftsführer Christoph Köchy freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir kennen uns schon länger und ich habe immer mal wieder bei Max angeklopft, aber es hat bisher nie gepasst. Nach zwei Jahren ist es nun endlich gelungen, ihn zu verpflichten. Er bringt viel Erfahrung mit und ist im Sportbusiness sehr gut vernetzt, beste Voraussetzungen für den Erfolg.“

Marc Vollrodt

Mit Marc Vollrodt kommt noch ein Account Manager dazu, der zuletzt in der Spielerberatung bei arena11 sports group tätig war. „Mit seiner Expertise aus dem Profifußball ist er eine große Bereicherung für uns und unsere Kunden“, freut sich Köchy.

Amilla Marketing wurde 2017 gegründet und veranstaltet die hauseigenen Projekte Uni-Liga Deutschland und die Unileague eFootball. Darüber hinaus vermarktet die mit 11 festen Mitarbeiter*innen agierende Agentur u.A. das Eintracht Braunschweig eFootball Team, den Deutschen Kleinfeld-Fußball-Verband und die Trendsportart HEADIS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.