Amilla CEO Christoph Köchy im Experteninterview beim ESB Marketing Netzwerk

 

Im August wurde bekannt gegeben, dass Amilla Marketing gemeinsam mit dem Verein Eintracht Braunschweig eine eFootball-Mannschaft auf die Beine stellt.  „Wenn man über Fußball redet, redet man auch relativ schnell über die Fußball-Simulation.“ CEO Köchy beschreibt, wie sich Zielgruppen im klassischen Sport mit eSport überschneiden. „Mit der Gründung und Durchführung der Uni-League, einer virutellen Liga für Studenten, die sich in FIFA miteinander messen, haben wir umfangreiche Erfahrung auf diesem Gebiet sammeln können“, so Köchy. Durch den Aufsteig in die 2. Liga qualifizierte sich Eintracht Braunschweig für die Teilnahme an der VBL (Virtual Bundesliga). Somit war der Grundstein für eine Zusammenarbeit gelegt. Inzwischen ist der gesamte eFootball Kader inklusive Coach aufgestellt und bereitet sich auf die kommende Saison vor.

Das Interview in voller Länge gibt es hier zu sehen:

eFootball – Pflicht oder Kür Profi-Fussball-Clubs? from ESB Academy on Vimeo.

Wer keine News zum Thema Eintracht Braunschweig eFootball verpassen möchte, der folgt Amilla und ebseFootball bei Instagram.

https://www.instagram.com/amilla_marketing/

https://www.instagram.com/ebsefootball/ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.